Alle Informationen für Ihre Berichterstattung.

Aktuell und kompakt.

09.04.2014 Pressevertreter: Dr. Berit Dirscherl

Neue Energieeinsparverordnung ab Mai 2014

München, 9. April 2014 – Die Bundesregierung verschärft zum 1. Mai 2014 die Energieeinsparverordnung (EnEV). Damit sind Immobilienbesitzer bereits bei der Besichtigung verpflichtet, potenziellen Käufern oder Mietern einen Energieausweis vorzulegen, der über den Energieverbrauch des Gebäudes informiert. Den jeweils passenden Ausweis erhalten Eigentümer über die Homepage des Immobiliendienstleisters PlanetHome. Die Prüfung der Angaben und die Erstellung des Energieausweises erfolgen durch das Energieberatungsunternehmen SEnerCon.

Der Energieausweis informiert durch eine Farbskala auf einen Blick über den Energieverbrauch eines Hauses. Es gibt ihn in zwei möglichen Varianten: als Bedarfsausweis, der auf der technischen Analyse des Gebäudes basiert sowie als Verbrauchsausweis, der die tatsächlichen Verbrauchswerte der vergangenen drei Jahre zugrunde legt. Unter www.planethome.com werden Eigentümer ausführlich über das Thema informiert und erfahren, welchen Energieausweis sie benötigen. Der Antrag erfolgt in drei Schritten: Im Anschluss an eine Registrierung können die relevanten Daten über ein Online-Bestellformular eingegeben werden. Nachdem die Zahlung eigegangen ist, wird der Ausweis innerhalb von etwa zwei Wochen zugestellt. Die Kosten liegen zwischen 39 Euro und 69 Euro, ab 1. Mai 2014 dann zwischen 49 Euro und 89 Euro.

„Wir freuen uns, Immobilienbesitzern in Zusammenarbeit mit einem so renommierten Unternehmen wie SEnerCon die Möglichkeit bieten zu können, unkompliziert und schnell einen Energieausweis zu erhalten“, sagt Ludwig Wiesbauer, der bei PlanetHome als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Immobilienvermittlung verantwortet. Christian Reher, der Leiter der Abteilung Energieausweise bei SEnerCon, sieht in der Kooperation mit einem der deutschlandweit führenden Immobiliendienstleister die Möglichkeit, den Energieausweis einem erweiterten Kundenkreis anbieten zu können: „Das von uns entwickelte Verfahren ermöglicht es Hauseigentümern, den Ausweis schnell und unkompliziert zu erhalten.“

Wie bereits bisher können Ausweise nur für Gesamtgebäude ausgestellt werden, nicht für einzelne Wohnungen. Wer bereits über einen Energieausweis verfügt, kann diesen während der nächsten zehn Jahre weiterhin nutzen.

Pressemeldungen

Zurück zur Übersicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Richtlinie.